Woran erkenne ich eine gute Beratungsstelle?

 

Leider ist es immer noch ein großes Ärgernis: 

Der Terminnotstand der Schuldnerberatungen. 3 bis 5 Monate  Wartezeit sind nicht die Ausnahme sondern eher die Regel. Das eine zeitnahe Beratung bzw. Betreuung dabei nicht gegeben ist versteht sich von selbst.

Darum sind die Betroffenen schon froh, überhaupt einen Termin zu bekommen.

 

Der erste Eindruck

 

Erste Zweifel kommen dem Hilfesuchenden, wenn er  endlich vor  "seinem Berater" sitzt und sich dieser vom Alter und Outfit her darstellt, dass ersteres  wohl wenig Vertrauen in  Lebenserfahrung zeigt und wohl eher  den Verdacht erhärtet ,frisch von der Uni gekommen zu  sein hier seine ersten Übungen zu machen  und zweitens  den Eindruck durch seine Klamotten vermittelt selbst in Sack und Asche zu leben.

 

Spezialisierte Schuldnerberatung oder Gemischtwarenladen?

 

es ist relativ schwierig Allgemeines über andere Beratungsstellen zu sagen. Soviel ist aber sicher: Beratungsstellen die sich ausschließlich der Beratung überschuldeter Haushalte verschrieben haben, sind ganz allgemein sicher sachkundiger und engagierter als Gemischtwarenläden in der Beratungsszene. Diese erkennt man daran, dass der Berater an seiner Tür noch weitere Arbeitsgebiete angibt für die er zuständig ist. Beispiele finden sich bei den großen Sozialorganisationen Caritas, Diakonie und AWO recht häufig. Steht also neben "Schuldnerberatung" noch was anderes wie z. B. "pädagogische Konfliktberatung, Jugendhilfe, medizinischer Dienste, oder was weiß ich noch an der Tür: Finger weg! Der/die  Mann / Frau hat keine Ahnung.

 

Unabhängige oder scheinbar unabhängige Beratungsstelle?

 

Viele Beratungsstellen brauchen für ihre Existenz Geld von den Banken oder von den Kommunen. Verbraucherzentralen sind da ein schlechtes Beispiel. Diese erhalten für ihre Tätigkeit häufig Geld von Sparkassen und/oder Volksbanken oder auch von den Städten. Mann sollte also nicht gerade bei diesen Gläubigern verschuldet sein, wenn man dort Rat sucht. Das kann ins Auge gehen!

 

Fachberater oder Lusche?

Vorsicht , die Gläubiger sind hartnäckiger als ihr Berater! Können Sie das gebrauchen?

 

Selbständig gewesen?

 

Pech gehabt, Sie will nun wirklich keiner haben und von der speziellen Problematik haben die meisten keine Ahnung. Aber es gibt auch Ausnahmen.

Wenn Sie sich  als Selbstständiger  beraten lassen , dann müssen Sie mit den folgenden Kosten rechnen:

 

Dauerhafte Beratung, um z. B. Vollstreckungsschutz über eine längere Zeit zu bewerkstelligen, weil der Schuldner Zeit benötigt die Mittel für eine Schuldenbereinigung  zu beschaffen. 

 

  Bei individueller, kostenpflichtiger Beratung  die gesetzlichen Bestimmungen beachten und die 

Kosten / Nutzenrechnung im Auge behalten.

( alles  ca. Werte )

01 bis 03 Gläubiger - Euro 24,03

04 bis 06 Gläubiger - Euro 30,04

07 bis 10 Gläubiger - Euro 45,06

11 bis 15 Gläubiger - Euro 54,07

 

je Monat, bei einer Vertragsdauer von mindestens einem Jahr. Die Unkostenbeiträge werden im Abbuchungsverfahren erhoben dazu ist noch eine einmalige  "Grundgebühr" fällig.

Der Arbeitsauftrag wird für jeweils 1 Jahr erteilt und ist mit einer Frist von 1 Monat zum Ablauf ohne Angaben von Gründen kündbar. Die  Gesamtkosten sollten 1.500,- EUR /nicht übersteigen.

 

 

Telefonische oder Email Beratung

 

Kurzberatungen oder Auskünfte sind kostenfrei. 

 

Telefonkosten  (0190) dabei beachten.